Ein Tick anders

Komödie - 2011 - Deutschland

mit Jasna Fritzi Bauer, Waldemar Kobus, Victoria Trauttmansdorff, Stefan Kurt, Renate Delfs und als Gäste Nora Tschirner und Das Bo

Regie Andi Rogenhagen

Buch Andi Rogenhagen

Produktion Eine Produktion der Wüste Film GmbH in Koproduktion mit Wüste Film West GmbH & NDR in Zusammenarbeit mit ARTE

Produzenten: Björn Vosgerau, Uwe Kolbe, Stefan Schubert, Ralph Schwingel, Hejo Emons

Produktionsleitung: Christian Fürst

Kamera: Ralf Mendle

Maske: Iris Müther

Szenenbild: Peter Menne

Casting: Deborah Congia

Redaktion: Daniela Mussgiller (NDR), Barbara Häbe (ARTE)

Förderung Filmstiftung NRW, Gefördert mit Mitteln der nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen; Deutscher Filmförder Fonds, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

Verleih farbfilm Verleih

Kinostart 7. Juli 2011

die Story:

Die siebzehnjährige Eva leidet unter Tourette. Manchmal treiben ihre Tics sie in den Wahnsinn, doch eigentlich ist Eva glücklich. Denn im Kreise ihrer schrägen, aber liebevollen Familie akzeptiert jeder sie, wie sie ist. Erst als ihr Vater seinen Job verliert, gerät die familiäre Balance aus dem Lot: Gemeinsam mit ihrer kauzigen Oma und ihrem durchgeknallten Onkel versucht Eva bei der Existenzsicherung zu helfen, was zusehends ins Chaos führt – bis Eva schließlich über sich und ihre Krankheit hinauswächst und merkt, dass es Zeit wird, ihr eigenes Leben zu führen…

Eine anarchische, überdrehte, unbändige und zartfühlende Familien-Komödie über Liebe, Toleranz und die vielleicht verrückteste Krankheit der Welt – das Tourette-Syndrom.